Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main
 

Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 67.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen.

Im Fachbereich Kinder- und Jugendhilfe, Sachgebiet Beistandschaften/Beurkundungen, ist ab dem 01.06.2024 unbefristet folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter*in (m/w/d) Beistandschaften/Beurkundungen

Die Fachkräfte des Sachgebiets Beistandschaften/Beurkundungen haben einen umfassenden Beratungsauftrag und sind Anlaufstelle für beispielsweise unverheiratete Eltern, welche eine Vaterschaft anerkennen lassen oder/und die gemeinsame elterliche Sorge für ihr Kind erklären möchten sowie getrenntlebende Eltern, die vermittelnde Unterstützung bei der Berechnung und Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen ihres gemeinsamen Kindes benötigen.

Ihr Aufgabengebiet wird im Wesentlichen folgende Bereiche umfassen:

  • Sie beraten Mütter und Väter bei rechtlichen Fragen zu Vaterschaftsfeststellung, -anerkennung und Sorgerecht.
  • Sie erteilen Auskünfte über die Nichtabgabe von Sorgeerklärungen aus dem Sorgerechtsregister.
  • Sie beraten alleinerziehende und unterhaltspflichtige Elternteile sowie junge Volljährige zu Unterhaltsrecht und Unterhaltsanspruch.
  • Sie unterstützen bei der Ermittlung, Berechnung, Geltendmachung und Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen eines Kindes, Jugendlichen oder einer/eines jungen Volljährigen (z.B. durch Einziehung von Unterhaltsbeiträgen auf Grundlage eines Unterhaltstitels).
  • Sie leiten Zwangsvollstreckungsmaßnahmen und strafrechtliche Schritte ein.
  • Sie bearbeiten und beurkunden Abstammungsangelegenheiten, Sorgeerklärungen, Unterhaltsverpflichtungen etc.
  • Sie vertreten junge Menschen in gerichtliche Verfahren (Vaterschaftsfeststellung, Unterhaltsverfahren).

Sie überzeugen uns mit:

  • einer abgeschlossenen Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder einer vergleichbaren Qualifikation im Verwaltungsbereich mit Berufserfahrung.
  • idealerweise ist ein erfolgreicher Abschluss zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (Fortbildungslehrgang II) bzw. zum/zur Verwaltungs-Betriebswirt*in (VWA) oder ein Abschluss in Rechtswissenschaften (1. und/oder 2. Staatsexamen) vorhanden.
  • fundierten Kenntnissen der relevanten Rechtsmaterie v.a. Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII), Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Zivilprozessordnung (ZPO), Gesetz über das Verfahren in Familiensachen (FamFG), Beurkundungsgesetz (BeurkG) beziehungsweise Ihrer Bereitschaft, sich diese anzueignen.
  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung und entsprechenden administrativen Fähigkeiten.
  • Ihren EDV-Kenntnisse und Ihrer Bereitschaft, sich in spezielle EDV-Fachverfahren einzuarbeiten.
  • Ihrem freundlichen, souveränen und verbindlichen Auftreten.
  • Ihrer Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Handeln.
  • Ihrer Einsatzbereitschaft und Ihrer Flexibilität sowie Ihrer Teamfähigkeit.
  • Ihrem hohen Maß an Engagement, Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und Verhandlungsgeschick.
  • Ihrem sehr guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen.
  • Ihrer Bereitschaft zur fachspezifischen Qualifikation.

 

Ihr Arbeitsumfeld gestaltet sich durch:

  • sehr gutes Arbeitsklima in einem engagierten Fachbereich.
  • eine vielseitige und eigenverantwortliche Tätigkeit mit Einbindung in das Team sowie durch gute Kooperationsstrukturen.
  • vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten.
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible/gleitende Arbeitszeitgestaltung und der Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten.
  • zahlreiche Corporate Benefits für alle Mitarbeitenden.
  • Jobticket Premium im gesamten RMV-Gebiet inkl. Mitnahmeregelung, Infos unter www.rmv.de.
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt.
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD).

Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. 

Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt" beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität - werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Inklusionsvereinbarung.

Fachbereich/Amt:Kinder- und Jugendhilfe
Arbeitsort:Rüsselsheim am Main
Arbeitszeit:23 Std./Woche
Arbeitsbeginn:01.06.2024
Entgeltgruppe:EG 9c TVöD
Kennziffer:2338

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Fachbereich Personal
Anja Kunz
Tel: 06142 - 83-2245

Ihre aussagekräftige Bewerbung reichen Sie bitte spätestens bis zum 24.05.2024 über den Button "Jetzt online bewerben" ein.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen